Browsed by
Schlagwort: Bucht

Sa Calobra

Sa Calobra

Hola Tod@s,
Sa Calobra ist eine wunderschöne Bucht im Norden der Insel. Die einzige Straße, die dorthin führt ist die MA-2141. Eine 14 Kilometerlange Serpentinenstraße. Die Fahrt ist anstrengend und wenn einem ein Reisebus entgegen kommt, wird es oft sehr sehr eng.20160605_143856

Aber die Strapazen lohnen sich. Die kleine Bucht mit dem blau-türkisen Meer laden zum Planschen ein. Die Kieselbucht ist wunderschön und im Sommer ein Traum für jeden Touristen. Kleine Restaurants sorgen dafür, dass auch für das leibliche Wohl gesorgt wird.20160605_143842

Viele Reiseanbieter bieten Touren nach Sa Calobra an. Mit einem Reisebus werden die Reisenden zu der Bucht gebracht und können dort einige Stunden verbringen. Mit einer Fähre werden die Touristen dann nach Port d´Soller gebracht und werden da wieder vom Reisebus aufgesammelt.

Diese Bucht ist auf Jedenfalls ein Muss für jeden Mallorca-Interessierten.20160605_143843

 

Saludos Ron

Coves d‘ Artá

Coves d‘ Artá

Die Coves d‘ Artá sind die bekannten Tropfsteinhöhlen auf Mallorca. Nicht nur sie sind sehenswert, sondern auch die versteckte Bucht dahinter. Es ist ein Wahnsinns schöner Ausblick von dort und wenn man kletterfreudig ist, kann man auch den Weg zum Wasser meistern. Natürlich nicht ganz ungefährlich, aber es ist mehr als lohnenswert. Das Wasser ist nicht nur super erfrischend sondern auch extrem klar und sauber. Nur der Sandstrand fehlt, aber genau das macht es ja so besonders. Nur ein paar wenige Spanier sind dort vorzufinden.

Die Klippenspringer von Cala Llombards

Die Klippenspringer von Cala Llombards

Umhüllt von einer Hügellandschaft von Felsen und Pinien befindet sich die Cala Llombards. Die romantische Bucht ist schon lange kein Geheimtipp mehr. An dem traumhaft weißen Sandstrand, an den das türkisfarbene Wasser schwappt, tummeln sich die Menschen. Die einen lassen sich die Sonne auf den Bauch scheinen, schwimmen im kühlen Nass, oder trinken ein Cerveza an der Strandbar, den sogenannten Chiringuitos. Die anderen dagegen erkunden die begehbaren Felswände, die die kleine Bucht einrahmen. An zwei Bootshäusern vorbei, an der Kante der Bucht, ragen die Felswände mehrere Meter in die Höhe. Schon landet der erste im Wasser. Hier springen Jungs und Mädels fröhlich und voller Elan kopfüber die Klippen hinunter ins Wasser. Die mutigen probieren ihre neuen Saltos aus, die anderen lassen es eher ruhig angehen, überwinden ihre Angst und springen mit den Füßen voraus. Der geeignete Ort für einen kleinen Adrenalinkick!

DSC01392

DSC01397

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -